Kaysers Consilium GmbH
Marienstraße 24
47623 Kevelaer

Tel. 02832 404010
Fax 02832 404011

E-Mail info@kaysers-consilium.de

Haftungsrecht im Krankenhaus für Nicht-Juristen

Praxisnahes Intensiv-Seminar für Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeiter der Krankenhausverwaltung

Bei ihrer Tätigkeit im Krankenhaus sehen sich die Mitarbeiter verschiedenster Berufsgruppen tagtäglich auch mit den rechtlichen Aspekten ihres Handelns konfrontiert. Die Gesetzgebung – nicht nur zu freiheitsentziehenden oder – beschränkenden Maßnahmen – unterliegt dabei einem stetigen Wandel und die entsprechende Rechtsprechung entwickelt sich ständig weiter und wird immer differenzierter.

Wichtige und im Klinikalltag allgegenwärtige Themen wie die Aufklärung des Patienten, Haftung für Behandlungsfehler, Dokumentation, Organisationsverschulden, Anordnungs- und Durchführungsverantwortung oder Delegation sind vielen Nicht-Juristen zwar grundsätzlich ein Begriff; jedoch fehlt es vielfach sowohl an den notwendigen Detailkenntnissen als auch an dem notwendigen Wissen über die Zusammenhänge. Unsicherheiten im Umgang mit juristischen Fragen und Fehlinterpretationen der Gesetzeslage und Rechtsprechung sind allgegenwärtig und nicht selten folgenschwer.

Nach einer allgemeinen Einführung in das Haftungsrecht und die grundsätzlichen zivil- und strafrechtlichen Zusammenhänge liegen die Schwerpunkte des Seminars auf den Themen Aufklärung und Einwilligung sowie Dokumentation, Anordnungs- und Durchführungsverantwortung, Delegationsproblematik, freiheitsentziehende Maßnahmen und Organisationsverschulden.

In den letzten Jahren hat insbesondere auch die Zahl der Fälle signifikant zugenommen, in denen die Aufklärung – nicht zuletzt wegen des permanenten Fortschritts der Medizin – zum wesentlichen Gegenstand einer haftungsrechtlichen Auseinandersetzung geworden ist.

Die Abwehr dieser sog. Aufklärungsrügen ist auch deswegen für die Kliniken und ihre Mitarbeiter eine besondere Herausforderung, da die Beweislast hier grundsätzlich zunächst auf der Klinikseite liegt.

Gerade die Beweislastverteilung hinsichtlich der einen etwaigen Anspruch des Patienten begründenden Voraussetzungen bildet das Kernproblem der meisten Haftungsprozesse.

Die vielfach sehr abstrakten juristischen Zusammenhänge werden anhand konkreter Beispiele aus dem Klinikalltag und der höchstrichterlichen Rechtsprechung plastisch dargestellt, wobei die Teilnehmer zugleich wichtige Hinweise und Handlungsempfehlungen für ihre praktische Tätigkeit erhalten.

Zielgruppe

Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeiter der Krankenhausverwaltung
  • Das Haftungsrecht im Überblick
    • Grundlagen strafrechtlicher Haftung
    • „Basics“ zum Strafverfahren – praktische Tipps
    • Grundlagen des Zivilrechts (vertragliche und deliktische Haftung)
    • Abgrenzung Sozialrecht/ Haftungsrecht/ Strafrecht
  • Aufklärung und Einwilligung
  • Dokumentation
  • Anordnungs- und Durchführungsverantwortung
  • Delegationsproblematik
  • Organisationsverschulden
  • Freiheitsentziehende Maßnahmen
  • Aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH)
    • Grundlagen und Tendenzen der BGH-Rechtsprechung
    • Ausgewählte Haftungsfälle

Schulungszeit

09.00 bis 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr Online per Live-Streaming

Live-Streaming: 390,00 Euro
zzgl. 19% Umsatzsteuer
Inkl. Seminarunterlagen in Druck- und Dateiformaten. Diese erhalten Sie eine Woche vor der Veranstaltung. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte beachten Sie, dass wir eine Teilnahmebescheinigung nur in Verbindung mit einer personengebundenen Anmeldung ausstellen.

Dozent:

  • Dirk M. Rothstein Rechtsanwalt in der Kanzlei Rechtsanwälte Prof. Dr. Stark & Kollegen Köln, Lehrbeauftragter an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena im Fachbereich Gesundheit und Pflege, Lehrbeauftragter an der Carl-Remigius-Medical-School Köln (Hochschule Fresenius), Rechtsberatung für den Verband für OP-Management e.V., Langjährige Referenten- und Dozententätigkeit im Gesundheitswesen

Technische Voraussetzungen Live-Streaming

Für die Teilnahme am Live-Streaming benötigen Sie einen Computer/Laptop/Tablet mit Lautsprecher und Internetzugang. Bitte stellen Sie vorab sicher, dass aktuelle Browser-Updates installiert sind. Sollten Sie von Ihrem Arbeitsplatz aus teilnehmen, klären Sie bitte auch im Vorhinein die Berechtigung des Zugriffs auf das Streaming mit Ihrer IT-Abteilung.
Weitere Informationen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.
> Die Anmeldebedingungen

Termine

HR 1LLive-Streaming
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über unser Streaming-TV die von uns angebotenen Live-Veranstaltungen oder Online-Seminare in Echtzeitübertragung über das Internet anzuschauen. Bei gebuchter Veranstaltung übersenden wir Ihnen einen Link zu unserem Streaming-Kanal.
1-tägige Schulung:
15.11.2021
Live-Streaming:
Gebühr: 390,00 Euro zzgl. 19% Umsatzsteuer